Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Stationäre und vorstationäre Behandlung
Sie sind hier: Startseite / Zuweisende Ärzte / Stationäre Behandlung

Stationäre und vorstationäre Behandlung

Vorstationäre Behandlung
Bei bestimmten schweren endokrinologischen oder Stoffwechselerkrankungen haben wir die Möglichkeit Patienten kurzfristig zunächst prä-stationär zu behandeln. Eine Liste von Erkrankungen, bei denen eine prä-stationäre Behandlung sinnvoll erscheint ist unten angefügt.

Im Rahmen der prä-stationären Vorstellung werden wir entscheiden, ob der Patient tatsächlich stationär aufgenommen werden muss, oder ob unsere prä-stationäre Diagnostik und gegebenenfalls Therapie die stationäre Aufnahme abwenden kann.

Für die prä-stationäre Behandlung benötigen wir eine „Einweisung zur stationären Behandlung“. Die Termine werden üblicherweise, je nach Dringlichkeit, innerhalb der nächsten 14 Tage unter folgenden Rufnummern vereinbart:

Montag bis Freitag von 08:30 - 11:30 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 13:30 - 15:30 Uhr unter der Rufnummer: +49 221 478-87021 oder jederzeit per Fax unter der Nummer +49 221 478-3783.

Es hilft unserer Arbeit sehr, wenn Sie dem Patienten möglichst viele Vorbefunde aushändigen.

Liste von Diagnosen für eine mögliche prä-stationäre Behandlung:

  • Schwere Hypertriglyzeridämie (Triglyzeride > 1000mg/dl)
  • Schwere Hyper- oder Hypothyreose
  • Entgleister Diabetes mellitus
  • Entgleister Hypertonus
  • Hypo- oder hyperkalzäme Entgleisung
  • (Verdacht auf) Schub einer akut intermittierenden Porphyrie
  • Neu entdecktes, großes Hypophysenadenom (> 1cm Durchmesser)
  • (Verdacht auf) Gestationsdiabetes
  • Endokrinologische Erkrankungen in der Schwangerschaft
  • Verdacht auf Insulinom
  • Verdacht auf bösartige Nebennierenraumforderungen

 

Stationäre Behandlung

Für den Fall einer notwendigen stationären Diagnostik oder Therapie verfügen wir über Belegbetten auf der Station 15.2. Dort werden die Patienten in enger Kooperation durch die Kollegen der Klinik II für Innere Medizin betreut. Das zuständige Case-Mangagement erreichem Sie unter der Rufnummer 0221 478-89761.