Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Osteogenesis imperfecta
Sie sind hier: Startseite / Zuweisende Ärzte / Medizinische Schwerpunkte / Osteologie / Osteogenesis imperfecta

Osteogenesis imperfecta

Bei der Osteogenesis imperfecta (OI) oder Glasknochenkrankheit handelt es sich um eine seltene angeborene Knochenstoffwechselstörung, die meist bereits in der Kindheit diagnostiziert wird. Die deutlich erhöhte Frakturhäufigkeit nimmt zwar nach der Pubertät stark ab, dennoch benötigen auch erwachsene Patienten mit OI häufig kompetente Ansprechpartner, da auch weiterhin Frakturen auftreten können und aufgrund der in der Kindheit entwickelten Deformitäten internistische, orthopädische und kieferchirurgische Probleme resultieren können.

In einer interdisziplinären Spezialsprechstunde (zusammen mit Experten der Kinderklinik sowie Physiotherapeuten der UniReha) bieten wir deshalb erwachsenen Patienten mit OI Diagnostik, Beratung und gegebenenfalls Therapien an.